Anmelden |  Registrieren

[NB] Showbericht "Against All Odds 2010" (14.02.10)

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

15. Feb 2010, 15:51

Offline
 Betreff des Beitrags: [NB] Showbericht "Against All Odds 2010" (14.02.10)
BeitragVerfasst: 15. Feb 2010, 15:51 
Forum Admin
Benutzeravatar
Registriert: 02.2010
Beiträge: 45
Alter: 30
Geschlecht: männlich
 Profil  
TNAW Against All Odds 2010
vom Sonntag, den 14. Februar 2010
Veranstaltungsort: Universal Studios in Orlando, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)

Against All Odss startete mit Ric Flair, der von Christy Hemme aufgehalten wurde. Flair war sauer und zwar auf Eric Bischoff, da dieser sich zum Special Referee im Match zwischen AJ Styles und Samoa Joe gemacht habe. Es folgte Eröffnungsvideo und dann begrüßten uns auch schon Mike Tenay und Taz zum zweiten Pay-Per-View des Jahres.

8 Card Stud Tournament
Desmond Wolfe vs. D'Angelo Dinero
Wolfe wurde natürlich von Chelsea zum Ring begleitet, während der Pope weiterhin zeigt, dass er ein Bret Hart Fan ist und seine Brille verschenkt. Es ging hin und her, doch Wolfe riss dann das Match an sich und attackierte gleich mal konsequent die Schulter von Dinero. Nach einiger Zeit gelang es dem Pope jedoch wieder ins Match zu kommen und Wolfe schien irgendwie angeschlagen, als hätte er sich am Knie verletzt. Dinero stieg nun aufs Top Rope, wurde jedoch abgefangen und kassierte einen Superplex. Beide Männer waren am Boden und kamen nur langsam wieder auf die Beine. Es folgte erneut ein Kampf um die Kontrolle und dieses Mal schaffte es der Pope mit einem Neck Snap das Match an sich zu reißen. Er ließ den DDE folgen und das war's dann auch schon.
Sieger: D'Angelo Dinero (7:38)

Ric Flair betrat Backstage das Büro vonEric Bischoff und beschwerte sich darüber, dass dieser sich selber zum Special Referee erklärt habe. Doch der ließ sich nicht beeindrucken und konnte nicht fassen, dass der Nature Boy versuche ihn einzuschüchtern, nur weil er Angst um seinen Schützling habe. Doch Easy E beruhigte ihn, denn er werde das Match völlig fair leiten, gab Flair jedoch den Rat sich besser raus zu halten. Backstage standen nun die Tag Champs bei Jeremy Borash und Hernandez stellte klar, dass sie in erster Linie Tag Champs seien und nun habe sie das Losglück gegeneinander gelost. Matt Morgan stimmte ihm zu und meinte noch, dass es heute einfach für die beiden darum gehe zu sehen, wer von ihnen heute der bessere sei und sich dann den TNAW World Heavyweight Title noch zusätzlich sichern werde.

8 Card Stud Tournament
Matt Morgan vs. Hernandez
Das Match startete wie ein typisches Match zwischen zwei Freunden. Beide tasteten sich erst mal ab, bevor Morgan dann in der Ecke seine schnellen Elbows auspackte und in der Folgezeit seinen Tag Team Partner dominierte. Dabei packte er einige schöne Big Man Moves aus, bevor Hernandez eine Aktion vom Blueprint blockte und dann sein T-Shirt zerriss. Bei einem Delayed Vertical Suplex brauchte er dann seine ganze Kraft, während er danach eher seine ganze Sprungkraft brauchte. Morgan hatte sich nämlich auf die Rampe gerollt und kassierte so nun einen Flying Spear. Hernandez hielt sich danach jedoch die Schulter und das nutzte Morgan sofort aus, um diese zu bearbeiten. Dann rollte er Hernandez jedoch einfach ein und das war's.
Sieger: Matt Morgan (8:58)

Morgan schnappte sich die Titelgürtel und reichte einen Hernandez, der jedoch weiter seine Schulterverletzung verkaufte. Backstage stand Christy nun bei Kurt Angle, der sich erst mal bei Hulk Hogan dafür entschuldigte, dass er diesen in Frage gestellt habe. Hogan hätte Scott Hall und Sean Waltman auch einfach machen lassen können. Von nun an werde er Hogan vertrauen. Doch er sei nun mal ein Profi und deswegen konzentriere er sich heute auf Mr. Anderson.

8 Card Stud Tournament, Quarter Final
Kurt Angle vs. Mr. Anderson
Angle riss das Match schnell an sich, vergaloppierte sich jedoch und verletzte sich seine Schulter. Das hätte Anderson natürlich ausnutzen können, doch der machte sich lieber über Angle lustig und setzte ihm nur halbherzig zu. Aus irgendeinem Grund blutete Angle dann, was diesen aber nur anzustacheln schien. Denn nun war es an der Zeit für diverse Suplexsequenzen von Angle. Als der Angle Slam folgen sollte, konnte Anderson jedoch kontern und wenig später löste er eine Polsterung vom Turnbuckle. Natürlich wollte er Angle dagegen befördern, doch der blockte die Aktion und zeigte stattdessen den Angle Slam und setzte nach dem nicht erfolgreichen Cover den Anklelock an. Anderson trat Angle weg und so landete dieser mit dem Kopf voran auf dem entblösten Turnbuckle. Es folgre der Mic Check und das war's.
Sieger: Mr. Anderson (9:49)

Backstage sprach Eric Bischoff mit Mick Foley und Abyss darüber, dass er hier eine Wrestlingliga leite und sicherstellen müsse, dass er das bestmögliche Produkt produziere. Deshalb wolle er heute keine Shenanigans. Abyss drehte durch, wurde jedoch von Foley zurückgehalten. Warum auch immer, aber Bischoff fügte ihrem Match nun eine No DQ Stipulation hinzu. Dann offenbarte er jedoch, dass er wolle, dass Foley und Abyss sich gegenseitig die Scheiße aus dem Leib prügeln. Und sollte der Barbed Wire Bat nicht zum Einsatz kommen, werde die Maske runter kommen.

8 Card Stud Tournament, Quarter Final - No Disqualification Match
Mick Foley vs. Abyss
Das Match war geprägt von Abyss' Hadern mit sich selbst, ob er den Bared Wire Bat einsetzen solle oder nicht. Doch das Zögern wurde von Foley bestraft und schnell verlagerte sich der Kampf aus dem Ring heraus, wo Foley den Kampf an sich reißen konnte. Zurück im Ring holte Foley die Thumbtacks heraus und wollte Abyss darauf befördern. Doch der konterte und chokeslamte Foley in die Tacks oder doch nicht, stattdessen flog Foley in die Ecke. Dann holte Abyss Mr. Socko hervor, doch Foley blockte und schnappte sich die Socke vom Referee. Damit setzte es die Mandible Claw, doch Abyss fiel in die Seile. Foley wollte nun den Barbed Wire Bat einsetzen, doch byss mit dem Black Hole Slam in die Tacks.
Sieger: Abyss (7:44)

Abyss kümmerte sich nach dem Match um Foley und befreite ihn von den Tacks.

Backstage interviewte Christy nun die Nasty Boys. Brian Knobbs erklärte, dass Hogan sie gerufen habe, um den Tag Teams von Total Nonstop Action Wrestling zu zeigen, worum es beim Tag Team Wrestling gehe. Jerry Sags stimmte zu und meinte noch, dass sie damit gleich an der Spitze anfangen. Sollten sie Team 3D nicht schlagen können, dann gebe es keine Grund, warum sie überhaupt hier seien sollten.

Team 3D (Brother Ray und Brother Devon) vs. The Nasty Boys (Jerry Saggs und Brian Knobs)
Es entwickelte sich logischerweise ein Brawl und Team 3D klärte erst mal den Ring. Taz und Tenay konnten sich einige Male das Lachen nicht verkneifen und scherzten mehr, als dass sie das Match ernst nahmen. Brother Ray dominierte das Match gegen Jerry Sags und auch Brother Devon machte mit. Der 3D wurde angedeutet, doch Knobs rettete und das Publikum forderte Tische. Raus ging's und für Sags dann gegen den Kameramann. Sags no sellte Devons Schläge und Knobs kam ohne Tag in den Ring. Team 3D dominierte nach einer kurzen Phase den Kampf weiter und der Wassup Headbutt folgte, ebenso der 3D. Doch der Referee war abgelenkt und in all dem Chaos kam nun auch noch Jimmy Hart zum Ring. Er warf Knobs einen Helm zu, den dieser auf Rays Kopf knallen ließ.
Sieger: The Nasty Boys

Backstage sprach Bischoff mit Samoa Joe über seine lange Geschichte mit Flair. Doch das interessierte Joe überhaupt nicht. Er wies Bischoff an, sich im Main Event um Flair zu kümmern, dann werde er sich schon um AJ kümmern. Bischoff wünschte ihm noch viel Glück.

8 Card tud Tournament, Semi Final
Matt Morgan vs. D'Angelo Dinero
Morgan spielte ein bisschen mit Dinero und warf diesen aus dem Ring. Zurück im Ring ließ Morgan dem Pope weiter keine Chance und spulte seine typische Offensivroutine ab. Dabei verhielt er sich doch schon ziemlich arrogant, was dem Publikum nicht wirklich gefiel. Dinero kam mit einem DDT zurück und mit dem Publikum im Rücken drehte er nun richtig auf. Mit schnellen Aktionen setzte er dem Blueprint hart zu, doch dann traf eine Discud Lariat von Morgan. Es sollte der Bicycle Kick folgen, doch Dinero wich aus und brachte stattdessen den DDE ins Ziel.
Sieger: D'Angelo Dinero (8:30)

Jeremy Borash stand nun bei Mr. Anderson, der sichtlich zufrieden mit sich war und davon sprach wie er Angle zerstört habe. Er habe den sogenannten besten Wrestler der Welt besiegt. Heute werde er sich den Titelkampf sichern und bei Lockdown dann den Titel.

8 Card Stud Tournament, Semi Final
Abyss vs. Mr. Anderson
Abyss übernahm nach einem Fehlstart relativ schnell die Kontrolle und nachdem der Kampf sich aus dem Ring verlagerte beförderte er Anderson gegen die Absperrung und dann wieder in den Ring. Als er dann angerannt kam, konnte Anderson jedoch ausweichen und einen Elbow ins Ziel bringen. Anderson griff daraufhin mehrfach das Knie von Abyss an, brauchte dann jedoch zu viel Zeit und kassierte so erst einen Splash in die Ringecke und dann einen Sidewalk Slam. Der Choeksalm sollte folgen, doch Anderson versuchte Abyss' Maske herunter zu reißen. Mic Check und das war's.
Sieger: Mr. Anderson (8:07)

Christy Hemme wollte nun AJ Styles und Ric Flair interviewen und Styles stellte gleich mal klar, dass er der TNAW World Heavyweight Champion sei und man können Joe, Angle, die Funks und osgra Hogan nehmen und habe noch immer keinen gefunden, der gut genug sei, um seine Stiefel zu putzen. Wrestler wie er gebe es nur einmal pro Generation. Flair untermauerte dieses Statement noch auf seine ganz eigene Weise. An anderer Stelle war Bischoff auf dem Weg zum Ring, wurde jedoch von Hulk Hogan aufgehalten, der Bischoff darauf hinwies, dass er seine Probleme mit Flair vergessen solle. Die Wrestler müssen ihnen vertrauen und deshalb müsse Bischoff alles ganz fair machen. Bischoff gab ihm sein Ehrenwort.

Mr. Anderson lobte sich bei Christy Hemme ein bisschen selbst für seine Siege über Kurt Angle und Abyss, während der Pope bei JB darüber sprach, dass Anderson nur hier sei, um Geld abzugreifen. Da kamen plötzlich Scott Hall und Sean Waltman hinzu und attackierten den Pope. Die Security ging dazwischen, doch der Schaden war angerichtet. Hall sprach noch eine Warnung an Hogan aus. Dann ging es zum Ring. Doch zu Dineros Musik kam niemand heraus, also kam erst mal Mr. Anderson.

8 Card Stud Tournament, Final
Mr. Anderson vs. D'Angelo Dinero
Das Match wurde angeläutet und der Referee begann zu zählen. Bei sieben tauchte der Pope auf und wurde umgehend auf der Rampe von Mr. Anderson attackiert. Anderson dominierte die Anfangsphase dieses Kampfes deutlich, während Dinero gezeichnet von den Attacken des Wolfpacs war. Immer wieder versuchte er in den Kampf zu kommen, wurde dabei jedoch immer wieder von Anderson überwältigt. Das ging eine verdammt lange Zeit so. Anderson fühlte sich sicher und ließ sich das Mikrofon herunter lassen und verkündete, dass er nur einen Mic Check vom Sieg entfernt sei. Den gab es dann auch, doch der Pope kickte aus dem Cover aus. Anderson flippte aus und ging wie von Sinnen auf seinen Gegner los. Als er dann jedoch aufs Seil stieg, verpasste er einen Somersault Splash. Beide waren angeschlagen, doch Anderson kam als erster wieder zu Sinnen und wollte den Pope in der Ringecke attackieren. Der wich jedoch aus und ließ den DDE folgen.
Sieger: D'Angelo Dinero (15:45)

Mit einem feiernden D'Angelo Dinero endete dieser Pay-Per-View.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker