Anmelden |  Registrieren

 Suche hidemove



Erweiterte Suche

 Navigation hidemove

 Foren Kategorien hidemove

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

 Umfragen hidemove

 Homepage hidemove

Ankündigungen hidemove

Showergebnisse "TV-Taping @ Orlando" (15.02.10)
TNAW TV-Taping @ Orlando
vom Montag, den 15. Februar 2010
Veranstaltungsort: Universal Studios in Orlando, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)

Rhino besiegte Jay Lethal

Tara besiegte Daffney via Disqualifikation nachdem Daffney einen Gegenstand einsetzte

- Nach dem Match ging Daffney u.a. mit einem Stuhl weiter auf ihre Gegnerin los, bis Dr. Stevie sie in den Backstagebereich mitnahm.

Orlando Jordan besiegte Samoa Joe

- Joe hatte seinen Gegner schon im Coquina Clutch, allerdings konnte Jordan dann mit einem Lungblower kontern.

The Amazing Red, Jeremy, Kaz und Max besiegten Alex Shelley, Brian Kendrick, Chris Sabin und Doug Williams

Abyss vs. Jeff Jarrett endete ohne Sieger als No Contest

- Bei dem Match gab es die Stipulation, dass Jarrett einen Barbed Wire Bat benutzen muss, um nicht gefeuert zu werden. Während des Matches kam dann Eric Bischoff zum Ring und sah so, dass sich Jarrett gegen die Stipulation wehrte. Bischoff griff sich daraufhin ein Micro und erklärte, dass er wusste, dass er ihm nicht vertrauen könne, und rief danach seine Jungs heraus: Desmond Wolfe, Homicide, Raven, Rhino und Tomko. Jene gingen dann auf beide los und hielten schließlich Abyss fest, damit man ihn demaskieren kann. Hulk Hogan kam dann hinzu, vollzog die Demaskierung allerdings nicht, sondern erklärte Abyss, dass er in sein Büro kommen soll.

James Storm und Robert Roode besiegten Brutus Magnus und Rob Terry

- Nach dem Match kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Magnus und Terry. Magnus erwähnte dabei, dass er Global Champion sein sollte, woraufhin Terry ihm zunächst den Titel gab, dann aber auf ihn losging und schließlich mit dem Gürtel posierte.

Kurt Angle besiegte Daniels

- Nach dem Match schnappte sich Angle ein Micro und sprach über die Spuckattacke von Mr. Anderson bei Against All Odds. Dabei stellte er auch klar, dass nicht nur er selbst, sondern auch die Soldaten, die er neulich in Texas besuchte und die meinten, dass sie an ihn glauben, angespuckt wurden. Anderson kam wenig später hinzu und machte sich über Angle lustig, was kurz darauf zu einem Brawl führte, den Anderson für sich entscheiden konnte. Anschließend hieß er Angle bei Total Nonstop Anderson willkommen.

Awesome Kong und Hamada besiegten Madison Rayne und Velvet Sky

Tables Match
Brother Devon und Brother Ray besiegten Brian Knobbs und Jerry Sags

- Jimmy Hart wollte genau wie beim PPV mit einem Motoradhelm eingreifen, allerdings hinderte Jesse Neal ihn daran und warf Devon den Helm zu, sodass jener ihn gegen Sags einsetzen konnte, der anschließend auch per 3D durch den Tisch musste.

Kaz besiegte Brian Kendrick

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
- Zu Beginn der Show kam D'Angelo Dinero zum Feiern zum Ring und sprach u.a. davon, wie er den Turniersieg erzielen konnte, ehe er erwähnte, dass nun nur noch 2 Personen in seinem Weg stehen würden. AJ Styles sei allerdings nicht so gut wie er und bei Lockdown werde er der neue World Heavyweight Champion. Styles kam schließlich mit Ric Flair hinzu und nach einigen verbalen Auseinandersetzungen kam es schließlich zum Brawl, den die Heels dank der zahlenmäßigen Überlegenheit für sich entscheiden konnten. Flair griff sich dann auch noch einen Stuhl und bearbeitete Dineros Bein, ehe Styles den Figure 4 Leglock ansetzte und erst von ihm abließ, als die Security eingriff.

- Kurz nachdem Abyss in Hogans Büro beordert wurde, wurde ein Video eingespielt, bei dem Hogan Bischoff aus dem Büro schickte und Abyss dann ein Monster nannte. Hiernach zeigte er ihm auch seinen Ring von der Hall of Fame, den er sein Leben nannte, legte ihn in Abyss' Hand und meinte, dass Abyss ein Gott sein würde - sehr zur Freude von Abyss.

- Eric Young und Kevin Nash kamen zu einer Promo zum Ring und riefen kurz darauf Scott Hall und Sean Waltman heraus. Jene kamen schließlich wieder durchs Publikum zum Ring, wo Waltman sogleich von Young angegriffen wurde. Hall starrte Nash vom Apron aus an, ehe er ebenfalls hinein kam. Wenig später brawlten allerdings auch die beiden, bis die Security einschritt. Hulk Hogan kam danach ebenfalls hinzu und starrte Hall und Waltman an.

- Für eine spätere Impact-Ausgabe kamen Flair und Styles zum Ring und machten sich darüber lustig, dass Dinero der Fan-Champion ist. Nach weiteren Beleidigungen kam Flair auf Hogans Ringübergabe auf Abyss zu sprechen und rief Abyss dann auch heraus. Jener folgte der Aufforderung und kam daraufhin zu Hogans "American Made"-Musik hinzu, was natürlich sogleich von Flair aufgegriffen wurde, ehe er klarstellte, dass er womöglich Superkräfte habe, aber kein Hall of Famer sei. Nachdem sich Abyss dazu kurz äußern durfte, machten die Heels es deutlich, dass Abyss den Ring abnehmen soll, sodass Styles ihn tragen kann. Dies rief verständlicherweise Hogan hinzu, der sich verbal zunächst mit den beiden anlegte und auf Flairs Wunsch nach einen Kampf sogleich mit Abyss in Kampfhaltung ging, allerdings zogen die Heels dann doch ab, während Flair noch erwähnte, dass der Ring am Ende des Abends an Styles' Finger sein werde.
Erstellt von: Admin, 16. Feb 2010, 13:05 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Homicide unzufrieden, Weiterer Abgang, Jim Ross, Sting
Einer der Worker, der mit seiner Gesamtsituation bei Total Nonstop Action Wrestling momentan nicht zufrieden zu sein scheint, ist Homicide. Nach seinem Split mit Hernandez und einem kurzen Run als Halter des TNAW X-Division Title im letzten Jahr war er immer mehr aus dem Fokus gerückt und zuletzt nur als Mitläufer bei World Elite aktiv. Eine begonnene Fehde mit Suicide wurde nicht fortgeführt und auch zu der, beim Split eines Teams üblichen, Fehde mit seinem Ex-Partner kam es nicht. Beim Montags-Debüt von Impact lieferte er sich eine Auseinandersetzung mit Jeff Hardy, wurde seitdem aber nur für ein Xplosion Match eingesetzt, in dem er Dr. Stevie unterlag. Auf einer Fansite postete er nun mehrere kurze Statements, in denen er sich über "Bullshit Politics" und die Tatsache, dass er auch in den nächsten beiden Wochen wieder nicht im TV zu sehen sei, aufregte. Schuld daran seien die momentanen Backstage Entwicklungen und er müsse nun schauen, was die Zukunft für ihn bereit halte. Bereits im Vorjahr hatte Homicide um eine Vertragsauflösung gebeten, diesem Wunsch wurde damals aber nicht entsprochen, genau wie auch bei Frankie Kazarian. Mit Sheik Abdul Bashir hatte vor wenigen Wochen bereits ein weiterer X-Division Wrestler um seine Freistellung gebeten und diese auch erhalten. Zumindest im Independent Bereich läuft es aber besser für Homicide, so konnte er bei der Jubliäumsshow von JAPW mit Masato Tanaka einen internationalen Superstar besiegen.

Seit mehreren Monaten war es sehr still um ihn geworden. Nun scheint er endgültig nicht mehr Teil von TNAw zu sein. Die Rede ist von Scott Steiner. Der 47jährige war letztmalig bei Final Resolution am 20. Dezember 2009 aktiv. Damals verlor er gegen Bobby Lashley ein Last Man Standing Match.
Am 5. Januar traf sich Steiner dann mit Terry Taylor, der mitverantwortlich für die Verträge von TNA-Wrestler ist. Dieses Treffen sollte Klarheit über seine Zukunft bringen. Offensichtlich konnte man keine Einigung erzielen und seit dieser Woche fehlt auch das Profil des Genetic Freaks auf der TNAW-Homepage.

Eric Bischoff soll immer noch großes Interesse an einer Verpflichtung von Jim Ross als Kommentator für die künftige TNAW-Montagsshow haben. Der WWE Hall of Famer hatte zwar nach einigen Spekulationen über seine Zukunft kürzlich einen neuen Vertrag bei World Wrestling Entertainment unterzeichnet, dieser soll JR aber wohl nur bis zum Sommer diesen Jahres an die Company binden, weswegen Bischoff sein Werben um Ross noch nicht eingestellt hat. TNAW hatte im vergangenen Jahr bereits den langjährigen Color Kommentator Don West durch WWE's Taz ersetzt und auch die aktuelle Stimme von Total Nonstop Action, Mike Tenay soll, wie berichtet, um seinen Job fürchten.

Ziemlich erbost zeigten sich Eric Bischoff und Hulk Hogan über das Fehlen von Sting. Steve Borden war in diesem Jahr nur bei der Live-Ausgabe von Impact anwesend. Anschließend verpasste er den Genesis-PPV und die darauffolgenden Tapings. In der Bubba the Love Sponge-Radioshow zeigten sie nur indirektes Verständnis für sein Fehle. Sting hatte sich auf Grund eines familiären Notfalls für die genannten Shows angemeldet. Sting hat sich in den letzten Jahrzehnten einen Ruf als absolut zuverlässiger Arbeiter aufgebaut. Bischoff erwähnte, dass er Sting sehr gerne habe, in der momentanen Situation aber mehr Einsatz- und Opferbereitschaft erwartet. Er revidierte diese Aussage später. Es ginge ihm um die Sichtweise der Company. Wenn jemand kurzfristig ausfällt und Teil einer großen Storyline sein soll, dann wirft dies eben alles über den Haufen. Das script muss neu geschrieben werden und alle Planung war umsonst bzw. muss auf Eis gelegt werden.
Erstellt von: Admin, 16. Feb 2010, 13:04 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Hogan & Carter über Timeslotwechsel, MCMG zu ROH, Neuer Road
Gestern hielten TNAW Besitzerin Dixie Carter und Hulk Hogan eine Pressekonferenz ab, bei der sie den Wechsel von"TNAW Impact!" auf Montag bekannt gaben und sich zu einigen Fragen äußerten. So wurde unter anderem gefragt, wieso Impact direkt mit WWE's Raw head-to-head gehen würde und man nicht wie am 04. Januar eine Stunde früher beginne um so vielleicht mehr Fans zu ziehen. Der Hulkster antwortete darauf, dass alle bei TNAW head-to-head gehen wollten, um zu sehen wer einen Kampf gewinnt wenn es denn nun wirklich dazu komme. Auch Carter sagte dass SpikeTV die Herausforderung annehmen wollte, es jedoch möglich sei den Timeslot in der Zukunft zu wechseln, sollten sich die Dinge nicht so entwickeln wie geplant. Zusätzlich sagte sie, dass es nicht geplant sei eine drei Stunden Sendung aus Impact zu machen, auch wenn die Möglichkeit bestehe, ab und an eine Sondersendung mit etwas mehr Sendezeit auszustrahlen. Hogan merkte dann auch noch an, dass sie den "Krieg" gewinnen werden, auch wenn es kein gerechter Kampf sei, da TNAW ohnehin in allem besser als WWE sei. Auf die Frage wie WWE wohl auf diese Neuigkeit reagieren würde, antwortete Hogan mit einem "Gar nicht", da die WWE laut Hogan in ihrer eigenen kleinen Welt schwebe und sie TNAW erst dann bemerken würden, wenn es schon zu spät sei. Abschließend behauptete Hogan dann noch, dass, so wie er WWE kenne, viele aus dem Lockerroom zu TNAW halten würden, während die Businessetage sicherlich in heller Aufregung sei.

Vor einigen Jahren beendete man seitens Total Nonstop Action Wrestling aufgrund des Feinstein Skandals die "Zusammenarbeit" mit Ring of Honor und untersagte es den eigenen Talenten fortan bei RoH-Shows anzutreten. Nun scheint man diese Ausrichtung wieder zu ändern. Für die Ring of Honor Show am 8. Mai 2010 wurden Alex Shelley und Chris Sabin angekündigt. Auf Nachfrage haben die Verantwortlichen von TNAW diesen Auftritt nun bestätigt, allerdings nur unter der Bedingung, dass Videoaufnahmen der Motor City Machine Guns weder auf HDnet noch auf irgendeinem anderen PPV Portal zu sehen sein werden. Ob dies ein einmaliges Unterfangen bleibt oder ob die TNAW-Stars wieder regelmäßig bei RoH antreten werden, bleibt aber offen. Stars wie Samoa Joe, Homicide oder Daniels gehörten früher regelmäßig zu den Shows von Ring of Honor.

Nach dem Abgang von Scott D'Amore als Road Agent von TNAW (wir berichteten), hat man nun einen Ersatz für den Kanadier gefunden. So nahm Ex-WCW Star Dave Taylor bereits am vergangenen PPV Against All Odds seine Arbeit auf und wird das TNAW Team von nun an verstärken. Taylor, der Ende April 2008 von WWE entlassen wurde, soll sich US-Newsseiten zu folge wie sein Vorgänger D'Amore verstärkt um die Knockuts Division rundum Championesse Tara kümmern.
Erstellt von: Admin, 16. Feb 2010, 13:03 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Gehalt der Knockouts, Destination X(-Division), Stamboli
Wer sich schon immer mal gefragt hat was eine weibgliche Wrestlerin bei TNAW so verdient, der wird jetzt dank des Wrestling Obsevers aufgeklärt. So verdient TNAWs dominantestes Knockout Awesome Kong pro Auftritt etwa zwischen 200 und 400 US-Dollar, was im Jahr, falls sie jeden Event (ausgenommen Houseshows) mitmachen sollte gerade mal ein Salär von 26000$ bedeuten würde. Anfallende Kosten wie Reisekosten und Unterkunftskosten, die alle Wreslter bis auf einige Sonderfälle selbst zu tragen haben, sind dabei nicht miteinberechnet. Backstage Reporterin Christy Hemme und die amtierende TNAW Knockouts Women's Championesse Tara dürften aufgrund ihres ehemaligen Engagements bei WWE zwar etwas mehr verdienen, jedoch ist es offensichtlich dass man selbst als Star einer Großenfernsehsendung, sich zumindest als Frau nicht gerade eine goldene Nase verdient.

Der auf Against All Odds folgende TNAW PPV Destination X wird für Fans des Highflyings wohl ein ganz besonderer Event. So hat sich die TNAW Führung dazu entschlossen den am 21. März auszutragenden PPV zu einer reinen X-Divsion Veranstaltung werden zu lassen. Damit bietet sich für Talente wie Christopher Daniels, den Motor City Machineguns bestehend aus Alex Shelley und Chris Sabin, Jay Lethal, Suicide, The Amazing Red, D'Angelo Dinero, Consequences Creed und Kiyoshi die Möglichkeit aus dem Schatten des Hulksters und anderen Maineventern zu treten und ihren Wert für die Liga unter Beweis zu stellen. Es wird davon ausgegangen dass Stars wie Hulk Hogan, Kurt Angle oder AJ Styles kein Match bestreiten werden, jedoch ebenfalls am Verlauf der Show teilnehmen.

Ex-WCW Tag Team Champion Johnny Stamboli soll sich und seinen Kumpel, den ehemaligen Stablegefährten und Ex-WWE Tag Team Champion Chuck Palumbo nun bei TNAW als Tag Team ins Gespräch gebracht haben. US Newsseiten zu Folge sollen die Offiziellen der Carter Promotion jedoch alles andere als interessiert gewesen sein und schmetterten die Anfrage Stambolis, der schon 2007 als Relik für TNAW Auftrat und im Mitte 2008 nach einer Fehde mit Eric Young dort entlassen wurde, einfach ab.
Erstellt von: Admin, 15. Feb 2010, 23:31 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Wechsel auf den Montag nun endlich offiziell
Eigentlich ist für den heutigen Montag er die offizielle Pressekonferenz angesetzt, doch in Variety, dem Wirtschaftsmagazin der Filmbranche, wurde die Katze nun endgültig aus dem Sack gelassen. Seit Wochen wurde drüber spekuliert und im Prinzip war es eh schon klar, dass es passieren wird. Total Nonstop Action Wrestling Impact! wechselt den Sendeplatz und wird von nun an am Montag von 21 bis 23 Uhr, also head to head mit World Wrestling Entertainments RAW, laufen! Man wird allerdings nur jede zweite Woche live senden. Nach der Liveausstrahlung wird es dann die Aufzeichnung einer zweiten Ausgabe geben, die dann in der Folgewoche ausgestrahlt wird.

Mittlerweile äußerten sich auch Dixie Carter und Eric Bischoff zum Wechsel des Sendeplatzes. Während sich Dixie darauf beschränkte zu erklären, dass man das schon immer wollte und der Montag der typische Wrestlingtag sei, betonte Easy E einmal mehr, dass es ein sehr wichtiger Schritt sei. Für Bischoff ist es ein bisschen die Wiederholung der Geschichte und vor allem eine große Chance für TNA Wrestling. Gegenüber dem Online-Magazin Hollywood Reporter sprach Dixie Carter dann doch noch den Wrestlingfans aus der Seele. Denn ihr Ziel sei es nicht RAW auf der Stelle zu schlagen. Viel mehr werde die Konkurrenz von zwei starken Ligen dazu führen, dass das Fernsehprogramm noch besser werde. Ein erstes Statement gab es auch von WWE. So erklärte Pressesprecher Robert Zimmermann, dass man überhaupt nicht beunruhigt sei, da beide Programme völlig unterschiedliche Zielgruppen ansprechen würden. Man konzentriere sich jetzt lieber auf WrestleMania und die neue Show auf SyFy.

TNA Wrestling hat noch drei Ausgaben von Impact! für den Aufbau des nächsten Live-Impact! am 8. März. Es ist zu erwarten, dass man versuchen wird an diesem Tag etwas ähnlich großes auf die Beine zu stellen wie am 4. Januar. Ersten Gerüchten zufolge könnte es an diesem Tag zum ersten großen Blow Off der Storyline über den Kampf um die Macht mit Hulk Hogan, Mick Foley und Jeff Jarrett kommen. Man darf gespannt sei wie sich Impact! am Montag während der Road to WrestleMania schlagen wird.
Erstellt von: Admin, 15. Feb 2010, 16:50 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Nachrichten hidemove

Es sind derzeit keine Beiträge zum Anzeigen verfügbar

Wer ist online?

Wer ist online? Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 15 Besuchern, die am 22. Okt 2014, 14:58 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder
Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren

Wer war da?

Wer ist online?Insgesamt war 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare, 0 Bots und 1 Gast
(basierend auf den heute aktiven Besuchern)
Der Besucherrekord liegt bei 89 Besuchern, die am Mo 5. Feb 2018 online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder

Statistiken

Statistiken

Beiträge insgesamt: 68 | Themen insgesamt: 52 | Mitglieder insgesamt: 29 | Unser neuestes Mitglied: vetlucciKT

cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker